Grundlagenwissen

So handeln Sie Devisen richtig!
Grundlagen Forex

Liebe Leserinnen, Liebe Leser, der Devisenhandel ist nach wie vor die Königsdisziplin im Trading. Die Schwankungen an den FX-Märkten (FX = Foreign Exchange = Devisen) ausgelöst durch die Schuldenkrise in der Eurozone sind enorm. Starke Schwankungen bedeuten sowohl Chancen als auch Risiken und sind daher für Devisenhändler hochinteressant. Viele Trader kennen sich jedoch überhaupt nicht mit den Unterschieden zwischen den einzelnen Angeboten wie STP, ECN oder MM aus und daher möchte ich an dieser Stelle für Aufklärung sorgen:

Es gibt die Market-Maker Modelle bei denen Broker selbst Kurse stellen und den Markt machen. Hier können teilweise auch Kursabweichungen zum echten Interbankenmarkt auftreten, da der Broker völlig eigene Kurse stellt, die in Ausnahmefällen nichts mit der Realität zu tun haben. Mittlerweile tritt derartiges nur noch sehr selten auf und hat sich in den letzten Jahren deutlich verringert.

Des Weiteren gibt es auch das sogenannte „Straight Through Processing“ oder STP genannt. Hier werden die Aufträge ebenfalls weitergeleitet, jedoch nicht an eine Vielzahl von Banken sondern meist nur an eine einzige. Dies muss nicht negativ sein, da beim STP oftmals mit internationalen Großbanken gearbeitet wird. Der Nachteil ist, dass eine Bank ihre Kurse außer Konkurrenz stellt und der Kunde nicht in den Genuss vieler verschiedener Angebote kommt.

Die klassische Variante Devisen zu handeln läuft über den Interbankenmarkt. Dort stellen verschiedene Liquiditätsgeber (Banken und Hedge Fonds) Kurse für ein Währungspaar und konkurrieren dadurch um den besten Preis. Eine Software verarbeitet diese Kurse und gibt anschließend an den Kunden den besten Bid- und besten Ask-Kurs weiter. Man nennt diese Form auch „Electronic Communication Network“ oder abgekürzt ECN.

Ihr Sebastian Hell
CFD-Experte & Börsenjournalist

Über den Autor & Qtrade
Sebastian Hell hat Internationale Finance in Deutschland und den USA studiert. Er berät Vermögensverwalter und Hedge Fonds bei der Umsetzung von Handelsstrategien und veröffentlich regelmäßig im Auftrag von QTrade (www.qtrade.de) Kolumnen über die Finanzmärkte. QTrade mit Sitz in München bietet seinen Kunden neben Top-Handelskonditionen umfangreiche Zusatzsoftware für den MetaTrader 4 und 5 wie Actionlines, Sekunden-Trader, QCentral, QSnap und vieles mehr! Mehr Infos unter www.qtrade.de.

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen