Kolumnen & Analysen

Zertifikate-Trends: Aktienmärkte bleiben attraktiv
Börse Frankfurt - Marktberichte - 17.01.2018

17. Januar 2018. Frankfurt (Börse Frankfurt). Der anhaltende Auftrieb an den internationalen Aktienbörsen bestimmt das Interesse an Zertifikaten. Neben DAX und Euro Stoxx 50 gehört der Dow Jones laut Händler zu den beliebtesten Basiswerten. "Bei klassischen Anlageprodukten auf die drei Indizes positionieren sich unsere Kunden überwiegend long", beschreibt Manuel Tulezi von der ICF Bank. Zu den meist gehandelten Werten zähle ein Bonus-Zertifikat (WKN PP2U6Y) auf den europäischen Index mit einer Laufzeit bis 15. Juni und einer Barriere bei 3.200 Punkten und ein im April 2019 fälliges Discount-Zertifikat (WKN DGY8J2) auf den Euro Stoxx 50.

Auch bei kurzfristig orientierten Investoren seien führende Indizes ein beliebtes Vehikel. Ein Knock-out-Produkt auf den DAX (WKN DD116N) stehe auf beiden Seiten ebenso hoch im Kurs wie ein Optionsschein auf den Dow Jones Industrial (WKN PP2ZE8). Unterm Strich erwarteten Anleger auch auf kurze Sicht steigende Notierungen.

Facebook-Änderung findet Anklang



Für Kemal Bagci von der BNP Paribas ist die Nachfrage etwa nach Long-DAX-Werten (WKN PR3VBW) nicht zuletzt Ausdruck einer starken heimischen Konjunktur und des wirtschaftlichen Aufwinds in Europa. Kurz vor dem Aufstieg von Puma in den MDAX setzten Anleger zudem gern auf ein fünffach gehebeltes Papier auf den Sportartikelhersteller (WKN PR3VKF). Falls die zugrundeliegende Aktie die Schwelle von 284,89 Euro während der Laufzeit berührt oder unterschreitet, wird das Wertpapier vorzeitig fällig und zum Restwert zurückgezahlt. Aktuell ist die Puma-Aktie für 327 Euro zu haben.

Das US-Unternehmen JP Morgan (WKN PP1Y6S) überzeuge durch ansehnliche Zahlen für das vierte Quartal. Gleichzeitig bewerteten Anleger die Nachricht von Facebook positiv, künftig den Freundesmeldungen eine höhere Priorität einzuräumen. Ein Long-Zertifikat auf den in Kalifornien ansässigen Konzern (WKN PP2B8N) mit fünffachem Hebel finde verstärkt Abnehmer.

Sartorius gefragt



Zertifikate auf den Nasdaq treffen bei den Kunden der Baader Bank sporadisch auf Gegenliebe, wie Simon Görich meldet. "Auf Tagesbasis schafft es der US-Technologie-Index zuweilen auf Platz zwei unserer Umsatzstatistik." Gleiches gelte für Derivate auf Tesla. Aktuell stehe ein fünffach gehebeltes Zertifikat auf Sartorius (WKN SC68TT) häufig auf den Einkaufslisten. Die Aktie des Pharma- und Laborzulieferers aus Göttingen kletterte seit Jahresbeginn von 79 auf 88 Euro. Das entspricht einem Plus von gut 11 Prozent.

Bitcoin bewegt weiterhin die Gemüter



Der anhaltende Medien-Hype um Kryptowährungen hält das seit Monaten bestehende Interesse an entsprechenden Produkten hoch, wie Tulezi ausführt. Ein Partizipations-Zertifikat auf den Bitcoin zum US-Dollar mit einer Laufzeit bis 16. Juli 2018 (WKN VN5MJG) sowie ein Produkt ohne Laufzeitbegrenzung (WKN VL3TBC) werde rege in beide Richtungen gespielt. "Bei den hohen Preisschwankungen kommen sowohl Gewinnmitnahmen und Neupositionierungen zum Tragen", informiert der Händler. Immerhin habe das Bitcoin in den vergangenen vier Wochen von knapp 17.000 auf unter 10.000 US-Dollar nachgegeben und damit rund 40 Prozent an Wert verloren, Tendenz weiterhin fallend. Je nach Einstieg in den Markt sei der Gewinn für viele Investoren zwar immer noch immens. "Die große Frage ist, wie es weitergeht."

Gold glänzt



Gestützt vom schwachen US-Dollar stehen Gold-Derivate (WKN PR2EYY) mit Hebel Bagci zufolge zumeist auf den Einkaufslisten. Auf Monatssicht habe die Feinunze Gold mit einem Anstieg von 1.261 auf 1.337 US-Dollar eine starke Rally hingelegt.

Satte Renditen mit Bonus-Zertifikaten



Bonus-Zertifikate waren im Jahr 2017 nach Berechnungen des Deutschen Derivate Verbands übrigen im Vergleich zu anderen Derivate-Klassen besonders erfolgreich. Das liege unter anderem daran, dass diese Produkte in starken Aufwärtsphasen an der kräftigen Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 nahezu vollständig partizipieren. Gleichzeitig seien Verluste in Abwärtsphasen teilweise deutlich abgefedert worden. Während es der europäische Leitindex binnen zwölf Monaten auf ein Kursplus von 6,49 Prozent geschafft habe, kämen Bonus-Zertifikate auf eine Jahresrendite von 8,9 Prozent.

Ermittelt wird die durchschnittliche Wertentwicklung anhand des aus 20 repräsentativen Bonus-Zertifikaten bestehenden Bonus-Index. Basiswert ist der Euro Stoxx 50. Die Auswahl der Indexbestandteile erfolgt laut Verband auf Grundlage der Produktmerkmale Laufzeit, Barriere und Bonuslevel sowie dem ausstehenden Volumen. So werde sichergestellt, dass der Bonus-Index die tatsächlich investierten Anlegergelder widerspiegelt.

von: Iris Merker

17. Januar 2018, © Deutsche Börse AG

Aktuelle Kolumnen & Analysen

Charttechnischer Ausblick - DAX-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Der DAX-Future (FDAX) konnte in der letzten Handelswoche die aktuellen Jahrestiefs nur für kurze Zeit geringfügig ausbauen und tendierte danach, wie angenommen, in Richtung 12.000 und folgend knapp über den Widerstand von 12.100 Punkten. ... mehr

ETFs: Suche nach Alternativen
Börse Frankfurt - Indizes - 03.04.2018
3. April 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Start in den April ist an der Börse gründlich misslungen: Vor Ostern war es noch nach oben gegangen, so kletterte der DAX am Gründonnerstag auf 12.096,73 Punkte. Am heutigen Dienstag sieht es vor dem Hintergrund schwacher US-Börsen aber tiefrot aus, am Mittag notiert der DAX bei nur 11.962 Zählern. Der sich verschärfende Handelsstreit zwischen den USA und China belastet: ... mehr

Euwax Trends: Nervosität nach Ostern: Verkaufsdruck bei Chip-Werten - Handelsstreit belastet den Aktienmarkt
Börse Stuttgart - Marktberichte - 03.04.2018
Die Kurse am deutschen Aktienmarkt rutschen nach Ostern erneut ab. So notiert der DAX aktuell bei 12.022 Punkten mit 0,6 Prozent im Minus. Das vorläufige Tagestief wurde am Vormittag bei 11.913 Zählern festgestellt. Nun ist also erneut die Marke von 12.000 Punkten, die der Leitindex erst am vergangenen Donnerstag zurückerobert hatte, zeitweise nach unten durchbrochen worden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - S&P-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Der S&P-Future zeigte in der vergangenen Handelswoche eine eher seitwärts tendierende Bewegung, mit der Marke von rund 2.660,00 Punkten als obere und dem Unterstützungsbereich 2.590,00 als untere Grenze. Geplante Verkäufe an Widerständen hielten somit recht gute Trade-Szenarien bereit. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - Bund-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018
LYNX Broker - Bonds - 03.04.2018
Ohne nennenswerte Anzeichen schob sich der Bund-Future in den vergangenen Handelstagen weiter nach oben und erreichte am Mittwoch das Wochenziel von knapp 159,75. Widerstände in den aktuellen Kursbereichen stellten nur geringfügige Hindernisse dar und konnten teilweise sauber durchstoßen werden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - EUR/USD - 14. KW 2018
LYNX Broker - Forex - 03.04.2018
Mit merklichem Momentum konnte sich der EUR/USD in der vergangenen Handelswoche über die Hochs der vorletzten Handelswoche schieben, was zu interessanten Kaufchancen führte. Mit dem Erreichen des Hochs von 1,2475 war der Aufwärtsmove jedoch wieder vorbei und der Wert fiel in die Schiebezone zwischen 1,2400 und 1,2250 zurück. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX wieder unter Druck
Helaba Floor Research - Indizes - 03.04.2018
Aktienmarkt Am Donnerstag ging der DAX bei 12.096,72 Zählern aus dem Handel. Dies entsprach einem Plus in Höhe von 1,3 Prozent. Anleger nutzen das zuvor reduzierte Kursniveau zum Einstieg, wenngleich auch das Quartalsende (Stichwort: “window dressing“) eine wesentliche Rolle gespielt haben dürfte. ... mehr

Henkel – den DAX langfristig geschlagen
LYNX Broker - Indizes - 03.04.2018
Fundamentalbetrachtung der Henkel AG Die Die Henkel AG & Co. KGaA verfügt den eigenen Angaben zufolge weltweit über ein diversifiziertes Portfolio mit starken Marken, Innovationen und Technologien in seinen drei Unternehmensbereichen. Im stärksten Konzernsegment Adhesive Technologies – dem Klebstoffbereich – mit einem Umsatzanteil von 47 Prozent gilt Henkel als globaler Marktführer. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 158.57-160.07
Helaba Floor Research - Bonds - 03.04.2018
An den internationalen Finanzmärkten kehrte vorösterliche Ruhe ein. Nach einem von großer Verunsicherung und Nervosität geprägten Handelsverlauf standen im Handelsstreit der USA mit China die Zeichen auf Entspannung. Während der Ausverkauf an den Aktienbörsen zum Stillstand kam, legten auch festverzinsliche Papiere eine Verschnaufpause ein. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Stimmungsindikatoren im Fokus
Helaba Floor Research - Forex - 03.04.2018
statistDie verkürzte Handelswoche startet mit den Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes in der Eurozone. Vorabschätzungen in Deutschland und Frankreich lassen auf nachlassende Stimmungsumfragen schließen. Auch der schwelende Handelskonflikt mit den USA könnte negativen Einfluss auf die Stimmung der Einkaufsmanager ausüben. ... mehr

Buchtipp

Faszination Devisen
Die Gewinn- möglichkeiten mit Devisen sind enorm. Nie zuvor war es für den Privatanleger einfacher und lukrativer, mit den Kursschwankungen und Trends von Wechselkursen eigenständig und ohne hohe Gebühren Geld zu verdienen. ...weiter

Broker

Anzeige eToro - Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie die Risikoaufklärung auf der Seite des Brokers!

Sponsor

Anzeigen

<